audi performance shop

unsere AGB

unsere AGB

1. Allgemeines

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Produkte, die durch audi performance shop angeboten werden. Abweichungen von diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen sind nur wirksam, wenn wir diese schriftlich anerkennen. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden gelten nicht.

2. Vertragsabschluss

Bestellungen beim audi performance shop sind nur über das Internet möglich. Ein Kaufvertrag über den oder die bestellten Artikel kommt erst zustande, wenn wir die Bestellung auf elektronischem Wege schriftlich bestätigt haben.

3. Preis, Zahlung

1. Alle Preise in unserem Online-Shop sind Endkundenpreise. Diese enthalten 19% Mehrwertsteuer.
2. Hinzu kommen Verpackungs- und Versandkosten.
3. Der Kunde hat die Wahl zwischen folgenden Zahlungsarten:
  Vorkasse - Nachnahme zzgl. Nachnahmegebühr - Paypal zzg. 5% Gebühren

4. Lieferung

1. Achtung - Die Versandkosten beziehen sich nur auf Lieferungen innerhalb von Deutschland. Versandkosten für Lieferungen ausserhalb von Deutschland müssen einzeln erfragt werden. Sofern nichts anderes vereinbart ist, erfolgt die Zustellung an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift.
2. Wir werden uns bemühen, dem Kunden die bestellten Artikel innerhalb von drei bis vier Werktagen zuzustellen. In jedem Falle liefern wir die bestellten Artikel aber binnen einer Frist von zwei Wochen ab Übermittlung der Auftragsbestätigung an den Kunden.
3. Sofern wir innerhalb der obengenannten Frist und aufgrund einer vom Kunden gesetzten weiteren, angemessenen Frist nicht liefern können, ist der Kunde berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Sofern uns jedoch die Lieferung aus Gründen, die wir nicht zu vertreten haben (insbesondere bei fehlender Selbstbelieferung), nicht möglich sein sollte, sind wir berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.
4. Wir sind zur Erbringung von Teillieferungen dann berechtigt, wenn ein Vertrag über eine Lieferung mehrerer Artikel zustande gekommen ist und es dem Kunden nach den bei Vertragsabschluß erkennbaren Umständen möglich und zumutbar ist, diese entsprechend ihrer Bestimmung auch jeweils einzeln zu gebrauchen.

5. Haftung für Mängel an den Liefergegenständen

1. Unsere Haftung wegen Mängel der gelieferten Artikel richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften.
In diesen Zusammenhang sieht das Gesetz unter anderem folgendes vor:
Wenn der Mangel bereits bei Lieferung der Artikel vorhanden war, ist der Kunde berechtigt, Nacherfüllung zu verlangen, d.h. nach seiner Wahl und auf unsere Kosten Beseitigung des Mangels oder Lieferung eines mangelfreien Artikels. Ist die Nacherfüllung fehlgeschlagen oder dem Kunden nicht zumutbar, ist sie unmöglich, oder haben wir sie - zu Recht oder zu Unrecht - verweigert, oder ist eine vom Kunden für die Nacherfüllung gesetzte angemessene Frist erfolglos abgelaufen oder nach den gesetzlichen Vorschriften entbehrlich, so kann der Kunde vom Kaufvertrag zurücktreten oder den Kaufpreis mindern. Ein Rücktrittsrecht besteht jedoch nicht bei einem unerheblichen Mangel. Mit Erklärung des Rücktritts bzw. der Minderung entfällt der Anspruch auf Lieferung einer mangelfreien Sache.
2. Die Gewährleistungsfrist beträgt zwei Jahre ab Lieferung.
3. Die Gewährleistung umfasst nicht die gewöhnliche Abnutzung der Ware sowie Mängel, die nach Ablieferung, z.B. durch äußere Einflüsse oder Bedienungsfehler entstehen. Gewährleistungsansprüche bestehen auch nicht bei unsachgemäßer Behandlung der Ware durch den Kunden.

6. Haftung für sonstige Pflichtverletzungen

1. Unsere Haftung wegen Mängeln der gelieferten Ware und wegen sonstiger Verletzungen vertraglicher oder außervertraglicher Pflicht richtet sich, wenn im folgenden nichts anderes bestimmt ist, nach den gesetzlichen Vorschriften.
2. Die Verjährungsvorschriften des Kaufrechts (§ 438 BGB) gelten auch für außervertragliche Schadensersatzansprüche, die mit einem Mangel der von uns gelieferten Artikel zusammenhängen. Dies gilt nicht, wenn derartige Ansprüche im Einzelfall nach der regelmäßigen gesetzlichen Verjährung (§195, 199,BGB) früher verjähren.
3. Ansprüche des Kunden aus von uns ausdrücklich übernommenen Garantien sowie dem Produkthaftungsgesetz bleiben von den vorstehenden Regelungen unberührt.

7. Widerrufsrecht

1. Der Kunde ist berechtigt, den Kaufvertrag innerhalb von zwei Wochen ab Erhalt der Ware schriftlich oder per E-Mail zu widerrufen. Eine Begründung ist nicht erforderlich.
2. Die Frist beginnt an dem Tag, an dem Kunden die Ware erhält. Zur Wahrung der Frist genügt auch die rechtzeitige Absendung der Ware. In jedem Fall muss der Kunde uns zuvor informieren.
3. Der Kunde hat alle Versandkosten (für die Hin- und Rücklieferung) zu tragen. Außerdem fällt eine Wieder-Einlagerungsgebühr in Höhe von 15% des Warenwertes an.
4. Nach rechtzeitigem Widerruf werden wir dem Kunden die bereits geleisteten Zahlungen zurückerstatten.
5. Hat der Kunde die gelieferten Artikel bereits in Gebrauch genommen, so hat er so hat er kein Recht auf Widerruf mehr. Wir empfehlen dem Kunden daher, die gelieferten Artikel erst in Gebrauch zu nehmen, wenn er sich entschieden hat, das Widerrufsrecht nicht auszuüben.

8. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferten Artikel bleiben bis zur vollständigen Zahlung unser Eigentum.

9. Datenschutz

Wir weisen darauf hin, dass wir Namen, Adresse und sämtliche weitere auftragsbezogene Daten des Kunden zur Bearbeitung seines Bestellauftrages speichern werden. Seine persönlichen Daten werden wir unter Beachtung der geltenden Bestimmungen des Datenschutzrechts behandeln.

10. Hinweis zur Verpackungsverordnung

Wir sind gemäß der Regelungen der Verpackungsverordnung dazu verpflichtet, Verpackungen unserer Produkte, die nicht das Zeichen eines Systems der flächendeckenden Entsorgung (wie etwa dem „Grünen Punkt" der Duales System Deutschland AG oder dem „RESY"-Symbol) tragen, zurückzunehmen und für deren Wiederverwendung oder Entsorgung zu sorgen. Zur weiteren Klärung der Rückgabe setzen Sie sich bei solchen Produkten bitte mit uns in Verbindung. Wir nennen Ihnen dann eine kommunale Sammelstelle oder ein Entsorgungsunternehmen in Ihrer Umgebung, das die Verpackungen kostenfrei entgegennimmt. Sollte dies nicht möglich sein, haben Sie die Möglichkeit, die Verpackung an uns zu schicken. Die Verpackungen werden von uns wieder verwendet oder gemäß der Bestimmungen der Verpackungsverordnung entsorgt.

11. Schlussbestimmungen

1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des EU-Kaufrechts.
2. Das Recht zur Aufrechnung oder Minderung besteht nur nach rechtskräftiger Feststellung der Gegenansprüche des Kunden oder wenn wir diese schriftlich anerkannt haben. Zur Zurückbehaltung ist der Kunde darüber hinaus nur befugt, soweit seine Ansprüche auf dem selben Vertragsverhältnis wie unsere beruhen.
3. Änderungen oder Ergänzungen der in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen niedergelegten Bestimmungen bedürfen der Schriftform.
4. Sollte eine der Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, bleiben die Bestimmungen im übrigen unberührt.

Kategorie: